Startseite

11. Bundeskongress Öffentliche Infrastruktur am 01. Dezember 2016, Berlin

Die öffentliche Infrastruktur muss anders bereit gestellt werden als bisher. Effizienter. Alternativen sind gefragt: bei den Beschaffungsmodellen, den Kooperationspartnern und den Finanzierungsformen. Es genügt nicht, nach mehr Geld zu rufen und nach neuen Quellen zu suchen. Es geht darum, mit dem Geld, das da ist oder noch kommen wird, intelligenter umzugehen. Ebenso mit IT.

Es sind nicht nur Lücken zu füllen. Strukturen und Dienstleistungen für Bürger und Unternehmen sind auf ein neues Niveau zu heben. Es geht um Verwaltungsmodernisierung. Neue Organisations- und Geschäftsmodelle müssen einem anderen Nutzungsbedarf gerecht werden. IT ist dabei ein entscheidender Schlüssel. Die künftige Infrastruktur braucht nicht nur ein Netz der Dinge. Sie braucht auch ein Netz der Dienste.

Straßen, Brücken, Gebäude und IT-Systeme wollen nicht nur bezahlt, gebaut und erstellt werden. Sie sind Zeit ihres Lebens intelligent zu betreiben und effizient Instand zu halten. Strategisches Denken ist notwendig. Der 10. Bundeskongress Öffentliche Infrastruktur am 8. Dezember 2015 in Berlin liefert Angebote, um Kommunen, Länder und den Bund mit einer zukunftsweisenden öffentlichen Infrastruktur aufzustellen.

Die Veranstaltung adressiert Entscheider und Experten aus Ämtern, Fachbehörden, kommunalen Zweckverbänden, öffentlichen Unternehmen und Ministerien. Bedarfsdecker, Berater und Geldgeber bieten Wissen und Lösungen an, um die Knoten der Investitionsstaus zu lösen. Alles steht und fällt mit der richtigen Kooperationsform.

Eines steht fest: Es geht besser mit Partnern, vernetzten Partnern.