Kongresspartner

Sie möchten sich am Bundeskongress Öffentliche Infrastruktur 2017 beteiligen? Gerne informieren wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten. Für Fragen wenden Sie sich bitte an:

Sebastian Bauer
Tel.: 0228-97097-18
Fax: 0228-97097-78
E-Mail: 

Oliver Hammel
Tel.: 0228-97097-50
Fax: 0228-97097-78
E-Mail: 


Sponsoren & Aussteller

 

agn ist eine Unternehmensgruppe mit über 400 Mitarbeitern und Tochterunternehmen in ganz Deutschland (Hauptsitz Ibbenbüren, Niederlassungen in Bremen, Berlin/Peking, Düsseldorf, Eltville, Hamburg, Halle/Saale, Mainz, München, Münster, Ludwigsburg). Vor über 60 Jahren als Architekturbüro gegründet, plant und realisiert agn seit über 40 Jahren Projekte als Generalplaner interdisziplinär und mit hoher Wirtschaftlichkeit bei Investitionsund Baunutzungskosten. agn bietet die komplette Palette planerischer und ingenieurtechnischer Leistungen, von Architektur über Tragwerksplanung, Technische Gebäudeausrüstung, Bauphysik, Garten- und Landschaftsplanung, Projektsteuerung, Projektmanagement, Monitoring, Zertifizierung und Nachhaltigkeitsprüfungen bis hin zu einer ganzheitlichen Betreuung mit maximaler Kostensicherheit.


Arcadis ist das führende globale Planungs- und Beratungsunternehmen für Immobilien, Umwelt, Infrastruktur und Wasser. Als Markt- und Technologieführer tragen wir mit Planungs-, Beratungs-, Ingenieur-, Projekt- und Managementleistungen seit 130 Jahren zur Bewältigung komplexer globaler Herausforderungen wie Klimawandel, Ressourcenknappheit, Urbanisierung und Mobilität bei. Unsere Experten entwickeln Lösungen für den gesamten Lebenszyklus natürlicher Schutzgüter und baulicher Vermögenswerte – unabhängig von Branche, Industrie oder Standort. In den vergangenen Monaten haben wir unter anderem für den Hochwasserschutz in New York, das Metronetz in Paris, Einkaufszentren in Shanghai, die Wasserversorgung der sibirischen Großstadt Khabarovsk und für Windenergie in der Ostsee gearbeitet. Unsere 27.000 Mitarbeiter in mehr als 70 Ländern erwirtschaften einen Jahresumsatz von 3,3 Milliarden Euro.
Wir unterstützen UN-Habitat, das Zentrum der Vereinten Nationen für menschliche Siedlungen, mit Wissen und Know-how, um die Lebensqualität in schnell wachsenden Städten auf der ganzen Welt zu verbessern.
Sie finden uns im Internet unter: www.arcadis.com


Arup ist ein weltweit tätiges, unabhängiges Planungs- und Beratungsbüro und die kreative Kraft hinter vielen der weltweit bedeutendsten Projekte der gebauten Umwelt. Internationale Bekanntheit erlangte das Unternehmen mit Beiträgen an Landmarks wie dem Opernhaus in Sydney oder dem Centre Pompidou in Paris. Mit 13.000 Planern, Ingenieuren und Beratern in 90 Büros in 40 Ländern bietet Arup innovative und nachhaltige Lösungen für unterschiedlichste Branchen und Märkte. In Deutschland liefert Arup mit 230 Experten an den Standorten Berlin, Frankfurt und Düsseldorf maßgeschneiderte Lösungen zu allen Anforderungen – von der Fachplanung einer Spezialdisziplin bis zu komplexen, interdisziplinären Projekten. www.arup.com


Wir verzahnen energietechnisches und -wirtschaftliches Expertenwissen. Wir entwickeln digitale Geschäftsmodelle und innovative Lösungskonzepte. Wir schaffen nachhaltige Werte für unsere Kunden.

BET ist ein führendes Beratungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft  mit Sitz in Aachen, Büros in Leipzig und Hamm sowie einer Tochtergesellschaft in der Schweiz, der BET Suisse AG. BET unterstützt Energieversorger, Stadtwerke und neue Marktteilnehmer in allen Fragen der Energiemärkte und leistet hoch qualifizierte Beratung über die gesamte Wertschöpfungskette.
Zu den BET- Kunden gehören kommunale, regionale und private Energieversorger sowie
Energiehändler, Kraftwerksbetreiber, Unternehmenskooperationen, Industrie- und Gewerbebetriebe, Kommunen und Ministerien, nationale und internationale Aufsichtsbehörden, Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen sowie politische Entscheidungsträger und Finanzinvestoren.

Das Unternehmen wurde 1988 von Dr. Wolfgang Zander und Dr. Michael Ritzau in Aachen gegründet. Seit Juli 2017 ergänzen Dr. Olaf Unruh und Dr. Alexander Kox die Geschäftsführung.


Die Sozietät Cornelius Bartenbach Haesemann und Partner wurde 1963 gegründet. Seit Mitte 2017 ist CBH Rechtsanwälte neben dem Stammsitz in Köln und der bereits seit 25 Jahren bestehenden Dependance in Cottbus auch mit Büros an den Standorten Berlin, Hamburg, München und Stuttgart vertreten. Die Sozietät ist damit auf rund 100 hoch spezialisierte Rechtsanwälte und 90 qualifizierte Mitarbeiter angewachsen.
Als eine der führenden deutschen Wirtschaftskanzleien berät und vertritt CBH Rechtsanwälte in unterschiedlichen Fachbereichen eine Vielzahl national und international engagierter Unternehmen, öffentlich-rechtlicher Körperschaften, Wirtschaftsverbände, Stiftungen und Einzelpersonen.
Ein Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der Begleitung von Projektträgern und Genehmigungsbehörden bei der Planung und Realisierung großer Infrastrukturvorhaben. Hierzu zählen Verkehrsinfrastrukturen und größere Bauprojekte ebenso wie insbesondere Energietrassen des Gas- und Stromsektors. CBH Rechtsanwälte kann hier auf inzwischen jahrzehntelange Erfahrung zurückgreifen und stellt bedarfsgerecht ein interdisziplinäres Team von hochspezialisierten Rechtsanwälten zusammen, das dabei hilft, die Projektziele termingerecht zu erreichen.



Mit Anwälten in über 30 Ländern in Europa, Afrika, Asien, Australien, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika zählt DLA Piper zu den führenden Wirtschaftskanzleien weltweit.
In Deutschland ist DLA Piper an den fünf Standorten Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln und München mit über 220 Anwälten vertreten.

Um unsere Mandanten bei der Entwicklung und Führung ihres Geschäftes national und international zu unterstützen, haben wir ein Team von Anwälten aufgebaut, das sich durch große Erfahrung und detailliertes Wissen in allen rechtlichen und wirtschaftlichen Angelegenheiten auszeichnet. DLA Piper berät an seinen Standorten Großunternehmen sowie Unternehmen des Mittelstands. Zu ihnen zählen nationale und internationale Finanzinstitute und sonstige Unternehmen aller Art. Unsere Mandanten profitieren zu jeder Zeit von einem weltweiten Netzwerk, umfassender Expertise und einem Full Service-Ansatz.

Wir setzen auf globale Stärke durch lokale Kompetenz.


Die innovativen Seilbahnsysteme von Doppelmayr/Garaventa bieten im urbanen Bereich zahlreiche Vorteile. Sie überwinden Wohngebiete, Flüsse und die bestehende Infrastruktur mit Leichtigkeit und schweben über sämtliche Verkehrsbehinderungen hinweg. Perfekt in die Stadtplanung integriert sind einer urbanen Seilbahnlösung keine Grenzen gesetzt: Je nach Kultur, lokalen Gegebenheiten und Präferenzen der Kunden werden Design und Ausstattung individuell angepasst. Die Passagiere genießen im sichersten Verkehrsmittel neue Perspektiven der Stadt, höchsten Komfort und schnelle Verbindungen.
Barrierefreie Ein- und Ausstiege machen die Seilbahnen auch für Fahrgäste mit Rollstuhl, Kinderwagen und Fahrrad zum Erlebnis. Umweltfreundlich und leistungsfähig zugleich – Seilbahnsysteme lösen aktuelle und zukünftige urbane Verkehrsprobleme eindrucksvoll und sind für jede Stadt ein Gewinn.
Derzeit leben etwa 50% der Weltbevölkerung in Städten, und diese Zahl wird sich in weniger als einer Generation auf 70% erhöhen. Aufgrund der steigenden Entfernung zwischen Wohn- und Arbeitsstätten und der ungeplanten Ausdehnung von Städten werden Siedlungsstrukturen immer komplexer und die bestehenden Verkehrsinfrastrukturen stoßen zunehmend an ihre Kapazitätsgrenzen.
Deshalb ist es unabdingbar, neue Lösungsansätze zur Beseitigung der aktuellen und künftigen Verkehrsprobleme zu finden. Seilbahnen und CABLE Liner leisten als innovative Ansätze einen wertvollen Beitrag zur Bewältigung dieser Herausforderung.


CONNECT ist Teil von GP JOULE und steht für modulare, intelligente Strom- und Mobilitätslösungen. Damit unterstützt CONNECT den Einzug von erneuerbaren Energien in unseren Alltag. Rund um die Kernprodukte Strom und Ladeinfrastruktur bietet CONNECT flexible Bausteine aus den Bereichen Energie und Mobilität an, die kundenspezifisch kombiniert werden können. So entsteht ein individuell schlüssiges Gesamtkonzept, inklusive Software- und Serviceangebot und ein im intercharge-Netzwerk angebundenes CONNECT-Ladenetz.
Ob als Unternehmen, Kommune, Gastronom, Hotelier, Projektentwickler oder Endkunde, CONNECT unterstützt bei der Planung, Einführung und dem Betrieb eines zukunftsweisenden und förderfähigen Gesamtsystems – rechtskonform und wirtschaftlich.


Die Höcker Project Managers GmbH ist ein auf technische Projekte spezialisiertes Ingenieurunternehmen mit Sitz in Bochum und Niederlassungen in Berlin, Darmstadt, Duisburg und München. Mit langjähriger Erfahrung als Projektführer und Berater für Projektmanagement- und Engineering-Leistungen bündelt die Höcker Project Managers GmbH Projektführungskräfte aus den unterschiedlichsten Branchen und Professionen. Tätigkeitsschwerpunkte des Unternehmens liegen in den  Geschäftsfeldern Verkehr, Energie, Telekommunikation, Städtebau, Hochbau und Industrie. Mit dem Bewusstsein, dass jede Branche ihre Besonderheiten hat und jedes Projekt einzigartig ist, wird jedes Projekt von maßgeschneiderten Projektteams betreut. Unser Anspruch besteht darin, neue Maßstäbe im Projektmanagement zu setzen. Dies unterstreichen wir durch unsere Tätigkeit in Verbänden, Mitgliedschaften in Ingenieur-, Architekten-, Stadtplaner- sowie Industrie- und Handelskammern und durch die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen.


infrest – Digitale Baustellenkoordinierung
In den Groß- und Kleinstädten in Deutschland sind ständig Baumaßnahmen im öffentlichen Straßenraum erforderlich. Sie sind häufig ein Ärgernis für Anwohner, Pendler und Wirtschaft. Eine gezielte Koordinierung aller an einer Baumaßnahme beteiligten Parteien ist deshalb die Grundlage für einen effizienten Straßen- und Netzbau. Der Erhalt bzw. Erneuerung von Straßen gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Um dies zu gewährleisten ist es notwendig eine technologische und organisatorische Grundlage zu schaffen.

Der webbasierte Baustellenatlas der infrest ermöglicht zur erfolgreichen Abstimmung von Versorgungsunternehmen und Behörden untereinander eine unkomplizierte Eintragung und Visualisierung von tagesaktuellen bis langfristig geplanten Baumaßnahmen auf einer einzigen übersichtlichen Karte. Die Übersicht über anstehende Bauvorhaben und Veranstaltungen ermöglicht den Aufbau von Projektpartnerschaften.

Der Baustellenatlas erleichtert allen Nutzern die erforderlichen Abstimmungs-, Planungs- und nachfolgenden Genehmigungsprozesse. So kann eine ohnehin geplante Öffnung der Straßendecke durch eine Koordinierung mit genutzt werden. Die Kosten für die Aushubarbeiten und Deckenschlüsse können aufgeteilt werden. Städte und Gemeinden sowie Ver- und Entsorgungsunternehmen profitieren von der digitalen Baustellenkoordinierung, die Dauer der Baustellen wird verkürzt und ihre Anzahl verringert. Die Zahl der Sperrungen und damit verbundene Lärm- und Umweltbelastungen lassen sich so senken. Anwohner und örtlicher Einzelhandel werden entlastet. Der Baustellenatlas wird u.a. in Berlin und Köln eingesetzt.

Basierend auf den Daten aus dem Baustellenatlas kann man sich ab Spätherbst 2017 mithilfe der neuen App „Digitales Baustelleninformationssystem (BIS)“ aktuelle Informationen über eine Baustelle direkt aufs Smartphone holen. Dabei wird mittels Mustererkennung eine Baustellenbake mit der Kamera des Smartphones eingescannt. Die App ermittelt anschließend mithilfe von GPS-Koordinaten des Standorts der Kamera und der Baustelle tagesaktuelle Baustelleninformationen.


Die iwb Ingenieurgesellschaft mbH ist seit 1987 – mit 30 Jahren Erfahrung – eine unabhängige, ISO-zertifizierte Beratungs- und Planungsgesellschaft mit 6 Niederlassungen in ganz Deutschland. Wir erbringen heute bundesweit die verschiedensten Planungs- und Projektmanagementleistungen für nahezu alle Bereiche der Bau- und Immobilienwirtschaft für Kunden aus der Industrie, Privatwirtschaft und der öffentlichen Hand. Dabei übernehmen wir auch sämtliche ÖPP Consultingleistungen sowie alle Aufgaben des Projektmanagements, der technischen und kaufmännischen/wirtschaftlichen Unternehmensberatung inkl. technischer Due Diligence für die Bau- und Immobilienwirtschaft. Zusätzlich decken die mehr als 200 Mitarbeiter der iwb alle gewünschten Leistungsbilder der HOAI-Planungen ab. So können wir Einzel- oder auch Generalplanungen übernehmen. Das iwb Produktgruppenportfolio reicht dabei vom Wohnungsbau, Gesundheitsbau/Pflege über Industrie-/Verkehrsbauten, Gewerbe-/Verwaltungsbau bis hin zum Bildungsbau, Spezialimmobilien, Shoppingcenter und Theater/Kongresscentren. Dabei unterstützen wir in allen Phasen von der Projektentwicklung, der Planung und Ausführung bis zum Betreiben von Immobilien. Unser Ziel ist es, dem Kunden umfassende und wirtschaftliche Lösungen seiner komplexen Entwicklungs- und Bauaufgabe zu erarbeiten.


Die KfW Bankengruppe hat viele Aufgaben. Als Förderbank unterstützt die KfW den Wandel in Wirtschaft, Ökologie und Gesellschaft und treibt zukunftsweisende Ideen voran – in Deutschland, in Europa und in der Welt.

Der Geschäftsbereich Kommunal- und Privatkundenbank / Kreditinstitute vergibt Zuschüsse und Förderdarlehen an Kommunen sowie kommunale und soziale Unternehmen.

Dabei ist ein breites Spektrum an Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur förderfähig. Besonders zinsgünstig sind die Darlehen für Investitionsmaßnahmen in die energetische Sanierung und den energieeffizienten Neubau von Nichtwohngebäuden sowie in die Quartiersversorgung. Auch Maßnahmen zum Barriereabbau in öffentlichen Gebäuden und im öffentlichen Raum werden gefördert.

Städte und Gemeinden, kommunale Zweckverbände sowie kommunale und soziale Unternehmen können gefördert werden. Dabei wenden sich Kommunen direkt an die KfW, während die kommunalen und sozialen Unternehmen eine KfW-Finanzierung über ein Kreditinstitut realisieren.